Baumkronen

 

Unsere Leitlinien

Die Initiative KLIMASCHUTZ HOLZINDUSTRIE ist ein Bekenntnis der Branche zu den Klimaschutzzielen der EU sowie den Nachhaltigkeitszielen der UN.

Taten sprechen lassen

Die Europäische Union möchte Europa zum ersten klimaneutralen Kontinent machen und hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 keine Netto-Treibhausgasemissionen mehr freizusetzen. Die neue Wachstumsstrategie der EU sieht eine Wirtschaft vor, die modern, ressourceneffizient und wettbewerbsfähig ist und das Wirtschaftswachstum dabei von der Ressourcennutzung abkoppelt.

Wir Unternehmer aus der Holzindustrie möchten den Schritt zu einer neuen Wachstumsstrategie bereits jetzt gehen und treiben diese Entwicklung in der gesamten Branche voran.

Leiten lassen wir uns darüberhinaus von den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen, die im Rahmen ihrer "Decade of Action" jeden einzelnen zum Handeln aufrufen. Ganz bewusst wählen wir zur Kompensation unserer CO2-Emissionen Projekte aus, die mehr als nur eines der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN verfolgen. 

bild

Der Rohstoff unserer Branche verpflichtet uns seit jeher zu einem nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen. Der schnell voranschreitende Klimawandel lässt uns jedoch auch unsere gesamte Unternehmensstrategie überdenken.

Baumkrone

Nachhaltig vom Rohstoff bis zum Produkt

Die Dekarbonisierung ist die Herausforderung unserer Zeit. Der Rohstoff Holz leistet hierfür einen wichtigen Beitrag. Er bildet die Basis für die zukunftsweisende Bioökonomie und ist ein wichtiger Baustein im Kampf gegen die Erderwärmung. Bäume zählen zu den größten und wichtigsten CO2-Speichern unseres Planeten. Ein Kubikmeter Holz bindet ca. eine Tonne CO2!

Auf Basis dieses klimafreundlichen Rohstoffs, den wir aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern beziehen, stellen wir Produkte her, die einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten. Unsere Produktionsprozesse und Lieferketten verursachen jedoch zum Teil unvermeidbare CO2-Emissionen. Als Mitglieder einer Branche, die auf nachhaltige Rohstoffe baut und auf intakte Ökosysteme angewiesen ist, möchten wir auch den gesamten Weg hin zum Produkt klimafreundlich und nachhaltig gestalten.

Deswegen verpflichten sich die Mitglieder unserer Initiative zur Überprüfung ihrer CO2-Bilanz und zur Reduzierung ihrer vermeidbaren Emissionen. Darüber hinaus können Unternehmen ihre unvermeidbaren Emissionen durch Klimaschutzzertifikate kompensieren.